Redakteure
StartseiteAktuellesVereinMannschaftenBeachvolleyballTermineEventsWDM-U18Wanted

Luisa Doss und Jan Westerheider holen den Titel

Kategorie: Beachvolleyball

Spannende Westdeutsche Kronen Mixed Meisterschaft 2020 in Holzwickede
Holzwickede, 17. August 2020. Strahlende Gesichter bei schönstem Sonnenschein
gab es am Sonntag (16.8.) auf der Anlage des 1. Volleyball-Vereins Holzwickede
(VVH). Innerhalb der Westdeutschen Beachvolleyballserie wurde der Meistertitel im
Mixed ausgespielt. Und der ging diesmal an Luisa Doss und Jan Westerheider.
Die Beach-Courts des VVH waren zum neunten Mal in Folge Austragungsort der
Westdeutschen Kronen Mixed Meisterschaft. Auf den 16 mal 8 Meter großen Feldern
zeigte sich Beachvolleyball bei den Titelwettkämpfen von seiner besten Seite und das
Wetter spielte ebenfalls bestens mit. Auch Organisator Jens Ole Wilberg von der
gleichnamigen Unnaer PR- und Event-Agentur zeigte sich vom sportlichen Niveau
beeindruckt: „Spannende Ballwechsel, attraktive Abwehraktionen und dazu chillige
Urlaubsatmosphäre am schönsten „Howi-Strand“ begeisterte wieder einmal die
interessierten Zuschauer.“ Die besten Mixed-Teams aus ganz Nordrhein-Westfalen
hatten sich für das Finale qualifiziert. Bereits vor der Meisterschaft war klar, dass es in
Holzwickede an der Spitze ganz eng werden würde, denn unter den Titelaspiranten
waren unter anderem die Mixed-Meister der letzten acht Jahre mit dabei. In einem
abwechslungsreichen und knappen Endspiel konnten sich Luisa Doss und Jan
Westerheider in zwei Sätzen (15:13, 15:13) knapp gegen das Jenny Begall und Pascal
Jonietz durchsetzen. Der dritte Platz ging an das Titelverteidiger-Duo Sarah Man und
Nick Herbertz. Für Lokalkolorit sorgten Carmen Wolff und Timo Hilker aus Kamen, sie
belegten Platz 9.
„Alle Spieler haben dem tropischen Wetter und den gegnerischen Teams Paroli
geboten und somit einmal mehr bewiesen, dass sie sich die Teilnahme bei der
Westdeutschen Kronen Mixed Meisterschaft redlich verdient hatten“, würdigt
Organisator Jens Ole Wilberg die Leistung aller teilnehmenden Beacher. Auf den drei
Courts des 1. VVH gab es anspruchsvolle Partien, mit allem, was den
Beachvolleyballsport so schön macht: fliegende Körper im Sand, gut gelaunte Athleten
und zufrieden strahlende Zuschauer!







Nachrichten ArchivImpressumKontaktTop